Abteilung JUDO

JCR-Talente auf dem zweiten Platz

Von Gabi Wesp-Lange

JUDO Kampfgemeinschaft Rüsselsheim/Wiesbaden qualifiziert sich für deutschen Jugendpokal

WÄCHTERSBACH - Mit dem zweiten Platz kehrte der U 18-Nachwuchs des JC Rüsselsheim am Sonntag vom hessischen Jugendpokal aus Wächtersbach zurück. In einer Kampfgemeinschaft mit Kim-Chi Wiesbaden am Start, haben sich die JCR-Talente dadurch wie erwartet für den deutschen Jugendpokal am 4. und 5. November in Senftenberg qualifiziert.

Neben 4:1-Siegen über die KG Herborn und die KG JC Wiesbaden/BG Marburg setzte es gegen die HTG Bad Homburg mit 2:3 die einzige Niederlage. Für Rüsselsheim kämpften Dennis Klink (-58 Kilogramm), Max Trippel, Martin Klink (beide -67 kg) und Nico Börner (-77 kg).

Bereits am Samstag war der JCR mit mehreren Nachwuchskämpfern beim Internationalen Bayer Cup in Leverkusen im Einsatz. In der U 17 schrammten dabei Nico Börner und Maris Görner bis 73 Kilo knapp am dritten Platz vorbei, nachdem sie in ihrem letzten Kampf jeweils gegen starke Niederländer das Nachsehen hatten.

Kamen Martin Klink (-66 kg) und David Trippel (-55 kg) in drei Kämpfen nur zu einem Sieg, behielt Dennis Klink (-60 kg) zweimal die Oberhand, bevor er ausschied. Mia Faßmann (-63 kg) sowie Louis Johnen (-50 kg) und Ben Löffler (+81 kg) mussten sich der internationalen Konkurrenz ebenfalls vorzeitig geschlagen geben.

In der U 21 konnte Jonas Wolf (-81 kg) zwei Kämpfe für sich entscheiden. Tim Börner (-73 kg) ging leer aus. „Ein stark besetztes Turnier. In solche Wettbewerbe müssen unsere Youngsters noch hineinwachsen“, resümierte JCR-Betreuerin Alexandra Görner.

Noch mehr Nachrichten aus der Region lesen? Testen Sie kostenlos 14 Tage das Komplettpaket Print & Web plus!

Copyright

© http://www.main-spitze.de

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.jc-ruesselsheim.de/

Go to Top