Abteilung JUDO

Rang fünf das Optimum

JUDO Vom JCR-Nachwuchstrio beim Hessenentscheid kann sich alleine Tim Börner im vorderen Feld behaupten

WIESBADEN - (abi). Nur eine Platzierung unterhalb des Treppchens: Von den drei Nachwuchskämpfern des Judo-Club Rüsselsheim, die am Wochenende in Wiesbaden erstmals bei den hessischen Einzelmeisterschaften im Erwachsenenbereich an den Start gingen, konnte sich lediglich Tim Börner im vorderen Feld behaupten. Nach einer guten Leistung belegte er in der 73 kg-Klasse Platz fünf.

Jonas Wolf (81 kg) schied dagegen frühzeitig aus, Dennis Klink (60 kg) musste verletzt aufgeben. Die Betreung hatte JCR-Vizepräsident Marcel Müller übernommen. Während Nils Faßmann und Max Trippel verhindert waren, hatte kurzfristig auch der erfahrene Sean Mezei passen müssen.

Erfolgreich waren beim Landesentscheid die für das Bundesliga-Team des JCR startenden Teilnehmer. So wurden Andreas Höhl aus Darmstadt (bis 81 kg) und Ian Störmer aus Bürstadt (60 kg) souverän Hessenmeister. Hakub Latschinian aus Geisenheim holte bis 73 kg ebenso Silber wie dessen Bruder Hratschik in der 66 kg-Klasse.

Noch mehr Nachrichten aus der Region lesen? Testen Sie kostenlos 14 Tage das Komplettpaket Print & Web plus!

Copyright

© http://www.main-spitze.de

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.jc-ruesselsheim.de/

Go to Top